Ulstertalschule / Hilders

Sucht- und Gewaltprävention

 

Die Sucht- und Gewaltprävention ist für jede Schule ein wichtiges pädagogisches Aufgabenfeld.
Dieses erkennend, haben wir ein noch auszubauendes Konzept entwickelt:

  • "Faustlos" in Klasse 5 (fortzuführen in Klasse 6): Das Projekt Faustlos" beinhaltet die drei Teilbereiche Empathieförderung, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut. Es dient der Gewaltprävention, aber auch der Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen.
  • Thema "Magersucht":  In einem Gesprächskreis werden die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen mit der Krankheit Magersucht konfrontiert. Dabei sollen die Ursachen dieser Erkrankung verdeutlicht werden.
  • Antigewalttraining "Cool sein... ... cool bleiben" in den Klassen 8: In Zusammenarbeit mit SMOG ("Schule machen ohne Gewalt") und der Polizei Hilders wird in den Klassen 8 ein zweitägiges Antiaggressionstraining durchgeführt.
  • Projekttage in den Klassen 9 mit Frau Wienröder von der Suchtberatungsstelle und Herrn Hofmann, Suchtbeauftragter der Polzei.