Ulstertalschule / Hilders

Bundesjugendspiele 04.07.2022

Nachdem alle Sportveranstaltungen im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden mussten, kam es in diesem Schuljahr zu einem Novum: Erstmals fanden die Bundesjugendspiele zweimal statt. Denn die Fachschaft Sport hatte sich dazu entschlossen, die ausgefallene Veranstaltung des vergangenen Jahres gleich zu Beginn des neuen Schuljahres im September nachzuholen. Zum Ende des Schuljahres war es nun also an der Zeit für den zweiten Durchgang.

Bei strahlendem Sonnenschein traten die Schülerinnen und Schüler der Ulstertalschule an, um sich in den Bereichen Laufen, Springen und Werfen in einem fairen Wettkampf miteinander zu messen. Um den Ablauf etwas zu entzerren, fanden sich die Sportlerinnen und Sportler bereits um 9:00 Uhr in ihren Klassen auf der Sportanlage des TSV Hilders ein. Bestens betreut von ihren KlassenlehrerInnen oder deren Vertretungen und unterstützt von motivierender Musik absolvierten die Klassen 5-10 die sportlichen Stationen mit Bravour. Kräftig angefeuert von ihren MitschülerInnen und Lehrkräften, hatten die SchülerInnen nach Abschluss des Dreikampfes noch die Möglichkeit an einem 800 m bzw. 1000 m-Lauf teilzunehmen.

Ein besonderes Highlight jedoch hatte sich die Sportfachschaft für den Abschluss der Bundesjugendspiele überlegt: Alle Klassen sollten gleichzeitig in einer 50m Pendelstaffel gegeneinander antreten, um die 5000 m Weltrekordzeit des Uganders Joshua Cheptegei von 12:35 Minuten zu unterbieten. Am Ende triumphierte die Klasse 9a, die für die 5000 m-Strecke gemeinsam nur 13:32 Minuten benötigte. Man war sich einig: Der Weltrekord wird im nächsten Jahr fallen! Für den Beobachter bot sich ein wunderbares Bild, das in diesem kurzen Videoclip bestaunt werden kann:

https://www.edumaps.de/4782/142265/gtrmze8ils

Am Ende einer gelungenen Veranstaltung hatten sich alle die obligatorische Bratwurst redlich verdient. Danke an alle, die zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben!

(M.M.)

| 18.7.2022