Ulstertalschule / Hilders

6. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit

Hilders, 10. September 2020. Von Diemelstadt bis Wald-Michelbach, von Limburg an der Lahn bis Bebra, von der Großstadt Frankfurt bis zur kleinen Gemeinde Alheim – in ganz Hessen wurde Nachhaltigkeit erlebbar. Unter dem Motto „Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land“ setzten engagierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Kommunen, Vereine, wissenschaftliche Einrichtungen und die Verwaltung mit über 700 Aktionen und Veranstaltungen ein starkes Zeichen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft in Hessen.

Die Ulstertalschule Hilders als Biosphärenschule beteiligte sich mit zwei Aktionen an diesem 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit.

Im Schulgarten wurden Obstbäume gepflanzt (in diesem Schuljahr bislang 5 Apfelbäume und ein Birnbaum – eine 'Gute Luise'). Die Bäume wurden vom neuen Schulleiter Helmut Liersch, quasi zu seinem Amtsantritt, gespendet. Dazu wurden Äpfel (von Dr. Höhl zur Verfügung gestellt) und Apfelsaftschorle, eine Unternehmensspende unserer Kooperationspartners Förstina, verteilt.

Die zweite Aktion war eine Wanderung zur Vogelbeobachtung unter dem Titel 'Rotmilane in der Rhön'. Diese Veranstaltung gehört in die Reihe der Schülerakademie UHU an der Ulstertalschule, die regelmäßig Angebote für Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 – 5 macht. Koordiniert von Dr. Heimerich und durchgeführt von Frau Witzmann der Leiterein des Rotmilanprojekts beim Biosphärenreservat Rhön, konnten die begeisterten TeilnehmerInnen bei herrlichem Sommerwetter während einer 2,5-stündigen Wanderung durch die Ritterschlucht verschiedene Vögel (natürlich auch Rotmilane) beobachten. Dabei wurden viele Fragen beantwortet und u.a. im neuen Rotmilan-Arbeitsheft, das Frau Witzmann für alle Teilnehmer dabeihatte, viele interessante Details über den Rotmilan entdeckt.

 

Die Hessische Umweltministerin Priska Hinz geht auch am 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit wieder auf Tour, um die Vielfalt der Aktionen kennenzulernen und mit den Akteurinnen und Akteuren ins Gespräch zu kommen. Sie nimmt in diesem Jahr sowohl an Veranstaltungen vor Ort als auch online teil und dankt allen, die beim Aktionstag dabei sind, für ihr großes Engagement. Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ist es gelungen, mit rund 750 Aktivitäten im ganzen Land die Rekordzahl aus dem Jubiläumsjahr 2018 noch einmal zu übertreffen. Ein Blick in den Aktivitätenkompass zeigt, mit wieviel Kreativität und Freude die Hessinnen und Hessen die vielfältigen Facetten nachhaltiger Entwicklung präsentieren. Digitale Formate ergänzen in diesem Jahr die Veranstaltungen vor Ort und erweitern das vielfältige Programm des 6. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit.

Hintergrund: 6. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit – eine Aktion der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Der 6. Hessische Tag der Nachhaltigkeit ist eine Aktion der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen. Der Gedanke dahinter: Nur wer weiß, was Nachhaltigkeit konkret bedeutet, kann auch selbst aktiv werden. Deshalb macht der Aktionstag alle Facetten nachhaltiger Entwicklung direkt vor der eigenen Haustür erlebbar. Er gibt Engagierten die Möglichkeit, sich und ihre Aktivitäten und Projekte für Nachhaltigkeit und ein lebenswertes Hessen zu präsentieren und Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen und Mitgestalten einzuladen.

Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat zum Ziel, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen einzubinden, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten. Seit 2008 engagieren sich Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam unter dem Dach der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen.

 

| 13.9.2020