Ulstertalschule / Hilders

Ulstertalschule wird erste Biosphärenschule Hessens

Am Montag, 13.05.2019 trafen sich Vertreter der Ulstertalschule, des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön und des Schulamtes Fulda in der Ulstertalschule zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages Biosphärenschule.

Die USH war durch Schulleiterin Annette Albrecht und Dr. Rainer Heimerich (Schulbeauftragter für die Bioshärenschule), das BRR durch Torsten Raab, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsstelle Hessische Rhön, Michael Dohrmann, Fachbetreuer Umweltbildung und BNE im BRR Bayern, Nils Hinkel, Koordinator Umweltbildung im BRR Thüringen und Hubert Stumpf und Hubert Heger, Ranger im BRR und das Schulamt durch Gymnasialdezernentin Rita Schmidt-Schales vertreten.

In dem unterzeichneten Dokument wird vereinbart, dass Schule und BRR in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) verstärkt zusammenarbeiten. Diese Vereinbarung geht über den seit 2006 bestehenden Kooperationsvertrag zwischen Ulstertalschule und BRR hinaus und benennt u.a. verschiedene weitere Kriterien und Aktivitätsbereiche der Zusammenarbeit:

  • Gesunde Ernährung
  • Naturschutz und Ökologie
  • Energie und Bauliche Maßnahmen,
  • Soziales und Kooperation
  • Konsum

Das BRR unterstützt die Aktivitäten der Schule z.B. durch Exkursionen, Aktions- und Projekttage und stellt etwa bei Schulveranstaltungen Informationsmaterial zur Verfügung. Die Schule richtet eine "Biosphärenreservatsecke" ein, wo regelmäßig über die Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte berichtet wird. Außerdem finden sich hier Informationen über das UNESCO-Bioshärenreservat und dessen Aufgaben und Ziele.

Darüber hinaus werden regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen für die Lehrkräfte angestrebt und es ist vorgesehen, dass zwischen Schule und BRR, aber auch zwischen den Biosphärenschulen in Bayern, Hessen und Thüringen regelmäßige Treffen zum Informations- und Erfahrungsaustausch stattfinden.

Für die Biosphärenschulen wurde ein Logo entwickelt, das die unterschiedlichen Aktivitätsbereiche mit Symboltieren kennzeichnet:     

Gesunde Ernährung   Symboltier Rhönschaf
Naturschutz und Ökologie  Wildkatze
Energie und Bauliche Maßnahmen Biber
Soziales und Kooperation Biene
Konsum   Roter Milan

Dieses Logo wird im Eingangsbereich der Schule angebracht und die Aktivitätsbereiche, die durch die Schule abgedeckt werden, werden mit einem entsprechenden Aufkleber versehen.

Die Auszeichnung "Biosphärenschule" gilt immer für drei Jahre und wird nach Prüfung der erstellten Dokumentationen um weitere drei Jahre verlängert.

Die erste Auszeichnung als Bioshärenschulen und -kitas in Hessen erfolgt am 07.06.2019 auf dem Hessentag in Bad Hersfeld.

Die Hessische Umweltministerin Priska Hinz wird dort der Ulstertalschule Hilders, der Anna-Frank-Schule Gersfeld und der Kita Silges die Urkunden überreichen.

In der USH wurde die Kooperationsvereinbarung 'Biosphärenschule' unterzeichnet. v.l. Hubert Stumpf, Nils Hinkel, Michael Dohrmann, Torsten Raab (BRR), Dr. Rainer Heimerich, Annette Albrecht, Matthias Leibold (USH), Rita Schmidt-Schales (SSA Fulda), Hubert Heger (BRR).

Dr. Rainer Heimerich (Schulbeauftragter Biospärenschule), Annette Albrecht (Schulleiterin), Torsten Raab (Verwaltungsstellenleiter BR Hessische Rhön)

Die Fuldaer Zeitung berichtete (Klicken zum Vergrößern):

| 3.6.2019